Einkaufen

Netzwerke

Das Netzwerk “Marktplätze im Braunschweiger Land”

Regionalität ist für die „Marktplätze im Braunschweiger Land“ gesetzt. Ganz im Sinne von „…denn das Gute liegt oft so nah“ kommen im Netzwerk „Marktplätze“ und in der „Apfelconnection“ aktive Menschen zusammen, die Lust am gemeinsamen Gestalten von guten Lebensbedingungen auf dem Lande haben.

Unsere Geschichte und unsere Ziele

Begonnen hat alles im Jahr 2013 mit einer Handvoll Läden aus den Landkreisen Wolfenbüttel und Helmstedt. Sie schlossen sich im Rahmen des Projekts “Mobil im Landkreis” zusammen, um in ihrem Bestreben gemeinsam stärker zu sein: In ihren Dörfern wollten und wollen sie möglichst vielfältige Angebote von Waren, Dienstleistungen und Treffpunkten erhalten und neu schaffen. Heute besteht das Marktplätze-Netzwerk aus über 40 kleinen Anbietern aus fünf Landkreisen des Braunschweiger Landes.

In ihren Dörfern wollten und wollen sie möglichst vielfältige Angebote und Waren...

Regelmäßig finden, vom Landkreis Wolfenbüttel organisiert, Treffen statt. In gemütlichem Ambiente eines gastgebenden Marktplatzes findet intensiver Austausch statt, und es werden kreativ Ideen entwickelt und umgesetzt.

Aus dem Marktplätze-Netzwerk heraus hat sich die Apfel-Connection gegründet: Hersteller, Verarbeiter und naturschützende Initiativen rund um das beliebteste Obst Deutschlands. Sie wollen die Potenziale nutzen, die in den vielfältigen Erscheinungsformen dieses leckeren Nahrungsmittels liegen – wirtschaftlich, landschaftsgestalterisch, touristisch, gesundheitlich, ökologisch.

Wir sind die Marktplätze Braunschweiger Land

Wir sind die Marktplätze Braunschweiger Land

Dörfer können spannend und vielfältig sein. Wir tragen dazu bei! Mit unseren Produkten und Angeboten bieten wir regionale Qualität und Originalität. Obendrauf gibt es uns als engagierte Persönlichkeiten und meist auch einen netten Plausch.

Unser Angebot

Jeder Marktplatz ist anders, hat sein ganz eigenes Angebot: vom täglichen Brot aus regionalem Getreide über exquisiten Käse aus eigener Herstellung bis hin zu liebevoll restaurierten Möbeln ist alles dabei. Eines haben jedoch alle gemeinsam: Die Betreiber der Marktplätze führen ihre Geschäfte mit Liebe und Engagement für ihr Dorf. So kommt es, dass die Läden auch ein Treffpunkt sind - ein Marktplatz für Ideen, Informationen, Verabredungen, Austausch und gegenseitige Hilfe.

Marktplätze sind auch ein Treffpunkt für Ideen, Informationen, Verabredungen, Austausch, Hilfe u.v.m

Kommen Sie doch mal vorbei und überzeugen Sie sich selbst von der Vielfalt und Qualität der Produkte aus dem Braunschweiger Land!

Marktplätze im Braunschweiger Land

Leben auf dem Dorf zukunftsfähig gestalten

Die Mitglieder des Netzwerks Marktplätze im Braunschweiger Land wissen, was sie wollen. Die “Charta” des Netzwerks spricht eine klare Sprache:

Charta der „Marktplätze“:
Unser Selbstverständnis und unsere Ziele

Einstimmig beschlossen am 12. Juni beim Netzwerktreffen in Gielde, unter Berücksichtigung von nachträglichen Anregungen bis 7. Juli 2014

Wir leben gerne
in unseren Dörfern, wir schätzen die Qualitäten des „Lebens auf dem Lande“. Entschleunigung und Ruhe, Landschaft und Natur, Nachbarschaft und Gemeinschaft sind für uns wertvolle Elemente des Lebens. Uns stört nicht, dass hier nicht alle Angebote der großen Städte immer und überall zur Verfügung stehen.

Weiter lesen

Wir erleben
allerdings seit Jahren, dass in den Dörfern immer weniger die zum Leben notwendigen Waren und Dienstleistungen angeboten werden, weil sich kleine Geschäfte, Gaststätten, Handwerksbetriebe und Dienstleistungseinrichtungen nach den üblichen Regeln des „Marktes“ nicht mehr lohnen. Damit sind viele Treffpunkte und Kommunikationsgelegenheiten verloren gegangen. Wir sind häufig auf Angebote von außerhalb und Fahrten in die Zentren angewiesen. Gleichzeitig bestimmt die Erwerbsarbeit außerhalb ihrer Dörfer das Leben vieler Menschen inzwischen so sehr, dass sie kaum noch Zeit und Raum für gegenseitige Hilfe und gemeinschaftliche Aktivitäten haben.

Wir wollen
dass die Menschen in den Dörfern ihre Interessen mehr in die eigene Hand nehmen – jeder einzeln und viele gemeinsam. Wir wollen, dass im gegenseitigen Geben und Nehmen Lebensqualität und Beiträge zu einem nachhaltigen Lebensstil entstehen. Wir wollen ein ausgewogenes Verhältnis zwischen der Erfüllung der Bedürfnisse von Menschen und geschäftlichem Handeln erreichen.

Wir werden
uns als „Marktplätze“ weiterhin für lebendige Dörfer engagieren. So unterschiedlich die Verhältnisse in unseren Dörfern sind, so unterschiedlich sind wir Betreiber von „Marktplätzen“. Wir werden durch vielfältige Kooperationen in unseren Dörfern sowie dörferübergreifend als Netzwerk die vorhandenen Chancen nutzen und weitere Möglichkeiten schaffen.

Wir brauchen
zusätzlich die Unterstützung all derjenigen, die das Gemeinwohl als originäre Aufgabe haben, vor allem der Gemeinden und Landkreise. Insbesondere ehrenamtliche Arbeit benötigt professionelle Strukturen, damit sich Menschen auch punktuell beteiligen können und jedes Engagement seine größtmögliche Wirkung entfalten kann.

Unsere Marktplätze

Alle Filtereinstellungen zurücksetzen.

SpargelGUT Braunschweiger Land

"Haben Sie Schmacht auf Spargel?" Dann spachteln Sie mal los. Das SpargelGut Braunschweiger Land ist mittenmank und unsere Spargelstände sind alle dichte bi.

Klostergut Heiningen

Der Hofladen bietet ein vollständiges Sortiment an Bio-Produkten und garantiert höchste (Lebens-) Qualität.

Lindenhof Eilum

Der Lindenhof steht für eine ökologische Landwirtschaft mit regionalen Erzeugnissen. Gemüse, Kartoffeln und Getreide in Bioland-Qualität werden von den Kunden in der ganzen Region geschätzt.

Teilnehmer*in werden

Teilnehmer*in werden

Derzeit sind im Netzwerk über 40 Marktplätze aus den Landkreisen Wolfenbüttel, Helmstedt, Goslar und Harz (Sachsen-Anhalt) sowie aus der Stadt Salzgitter aktiv. Finden auch Sie sich in den Zielen der Charta wieder und wollen Teil des Netzwerks werden? Dann wenden Sie sich an Birgit Heyroth, der Marktplätze-Koordinatorin beim Landkreis Wolfenbüttel.

Frau Heyroth
Landkreis Wolfenbüttel Dezernat II
Bahnhofstraße 11
38300 Wolfenbüttel

Telefon: 05331 84-422
E-Mail: b.heyroth@lk-wf.de

Apfelconnection – der Apfel ist unsere Leidenschaft

Apfelconnection – der Apfel ist unsere Leidenschaft

Wir lieben das Gold des Braunschweiger Landes – unseren Apfel. Er steht für Ess- und Trinkkultur, ist Teil unserer regionalen Landschaftsgestaltung und hat herausragende ökologische und ökonomische Bedeutung. Gründe genug für uns, dem Apfel unsere Aufmerksamkeit zu schenken – mit der Apfelconnection.

Unsere Anliegen

Viele Akteure beschäftigen sich im Braunschweiger Land mit dem Apfel: Die einen verdienen mit Anbau, Verarbeitung und Vermarktung ihr Geld, für andere stehen Sortenvielfalt und Naturschutz im Mittelpunkt. In der Apfelconnection Braunschweiger Land sind alle – unter der Regie des Landkreises Wolfenbüttel – vereint. Die Apfelconnection möchte, dass die Menschen der Region wissen, spüren und schmecken: Es lohnt sich, dem Apfel aus dem Braunschweiger Land den Vorzug zu geben!

Es lohnt sich, dem Apfel aus dem Braunschweiger Land den Vorzug zu geben!

Die erste gemeinsame Aktivität war 2017 der „Apfelherbst Braunschweiger Land“. Die Ideenliste für weitere gemeinsame Projekte ist lang – man darf also gespannt sein, womit die Apfelconnection die Region in Zukunft noch verführen wird...

Apfelconnection – der Apfel ist unsere Leidenschaft

Die Charta der Apfelconnection

Die Apfelconnection möchte dem regionalen Apfelanbau Wertschätzung zollen. Aus diesem Grund haben sich die Vertreter der Apfelconnection im August 2017 auf eine Charta geeinigt, die gemeinsame Ziele wiedergibt und eines deutlich macht: Es lohnt sich, dem Apfel aus dem Braunschweiger Land den Vorzug zu geben!

Der Apfel ist die wichtigste Obstart der gemäßigten Breitengrade. Er hat in der Geschichte nicht nur zahlreiche Symbolfunktionen, sondern mit ihm sind bei bis zu 1 Millionen Tonnen Produktion allein in Deutschland vielfältige kulturelle, ökologische, wirtschaftliche und soziale Bedeutungen verbunden.

Weiter lesen

Wir, die Akteure der Apfelconnection Braunschweiger Land, sind alle auf unterschiedliche Weise mit dem Apfel verbunden: die einen arbeiten vor allem für den Erhalt der Sortenvielfalt und Landschaftsgestaltung, anderen geht es insbesondere um den Lebensraum von Streuobstwiesen für die Artenvielfalt. Unter uns sind gewerbliche Produzenten, Verarbeiter und Vermarkter von Äpfeln ebenso wie solche, für die die Beschäftigungsmöglichkeiten rund um den Apfel – auch für Menschen mit Behinderungen – im Vordergrund stehen.

Die Interessen, die wir mit dem Apfel verbinden, sind also höchst unterschiedlich. Zum Teil unterstützen sie sich gegenseitig, zum Teil stehen sie aber auch in einem Spannungsverhältnis zueinander. Was uns alle eint, ist das gemeinsame Ziel der Regionalität. Wir wollen dazu beitragen, dass der Apfel und alles, was mit ihm verbunden ist, von den Menschen in unserer Region bewusst wahrgenommen wird.

Wir wollen,

  • dass viele Menschen gezielt Äpfel und Apfelprodukte aus der Region konsumieren und sich ihres Wertes bewusst sind
  • dass sie mit ihrem Verbraucherverhalten gleichzeitig gezielt Effekte ökologischer, kultureller, sozialer oder ökonomischer Art verbinden können
  • dass Anbau, Verarbeitung und Vermarktung von Äpfeln zum Natur- und Artenschutz ebenso wie zur regionalen Wertschöpfung beiträgt
  • dass interessierte Grundstückseigentümer vorhandenes Wissen und Erfahrung nutzen, um selber sachkundig Apfelbäume zu pflanzen, zu pflegen und vielfältigen Gewinn für sich und andere daraus ziehen zu können

Um diese Ziele zu erreichen, entfalten wir gemeinsame Aktivitäten mit Unterstützung durch den Landkreis Wolfenbüttel. Dazu gehören projektbezogene Kooperationen zwischen Einzelnen von uns genauso wie die Koordination unserer unterschiedlichen Aktivitäten, um möglichst Synergieeffekte zu erzielen.

Wir streben an, dass durch geeignete Marketingmaßnahmen Äpfel und Produkte rund um den Apfel aus dem Braunschweiger Land als Marke wahrgenommen werden, mit denen zahlreiche wertvolle Effekte verknüpft sind. So sollen die Menschen der Region wissen, spüren und schmecken:

Es lohnt sich, dem Apfel aus dem Braunschweiger Land den Vorzug zu geben!

Unsere ApfelAkteure

Mosterei Sottmar

"Ihr Obst - Ihr Saft". Wir pressen ihre Äpfel, Birnen und Quitten zu leckerem Saft. Entdecken Sie hier auch den Streuobstler, den Apfelsherry und den naturtrüben Saft der AG-Streuobst.

Süßmosterei und Getränkehandel Armgart e.K.

Ihr Fruchtsaft-Spezialist in Königslutter am Elm seit 1935.

Arbeitsgemeinschaft Streuobst e.V.

Trinken Sie unseren „ASt-reinen“ Streuobst-Apfelsaft – damit tragen Sie zum Erhalt des Lebensraums Streuobstwiese bei.

Teilnehmer*in werden

Teilnehmer*in werden

Derzeit sind in der Apfelconnection ca. 10 Teilnehmer aus den Landkreisen Wolfenbüttel, Helmstedt, Goslar und Harz (Sachsen-Anhalt) sowie aus der Stadt Salzgitter aktiv. Sie haben einen Bezug zum Apfel im Braunschweiger Land und finden sich in unserer Charta wieder? Sie möchten Teil unserer Apfelconnection werden? Dann kontaktieren Sie Birgit Heyroth, die Ansprechpartnerin der Apfelconnection beim Landkreis Wolfenbüttel:

Frau Heyroth
Landkreis Wolfenbüttel Dezernat II
Bahnhofstraße 11
38300 Wolfenbüttel

Telefon: 05331 84-422
E-Mail: b.heyroth@lk-wf.de